Please reload

Aktuelle Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Empfohlene Einträge

#inreach2017 - Bessere Vorträge, schönere Menschen

November 11, 2017

Zum zweiten Mal war ich nun auf dieser Konferenz, welche sich ausschließlich dem Thema "Inluencer-Marketing" widmet. Veranstaltet wird die #inreach von der Agentur Brandpunkt aus Berlin. Letztes Jahr hatte ich mir eigentlich geschworen, dass ich da nicht mehr hingehe, denn ich fand die Qualität der Vorträge mangelhaft und es ging eher um Agentur- und Plattform-Präsentationen. Dennoch hatte ich unter anderem dort meinen Kontakt zu buzzbird vertieft, woraus dann auch ein paar tolle Kooperationen in diesem Jahr entstanden sind. Daran wollte ich dann doch anknüpfen. 

Schon bein Eintritt in die Bolle-Festsäle in Berlin-Moabit war ich sehr positiv überrascht! Hammer-Location! Ich war natürlich zu spät und so lief dann auch schon der erste Vortrag mit Oguz Yilmaz von Whylder und AlexiBexi. Der Saal war zu 2/3 gefüllt und ich schätze mal so 300-400 Personen waren da.

Nicht schlecht! Beim Durschschlendern der Location auf der Suche nach einem guten Sitzplatz bemerkte ich dann eine Besonderheit: Viele schöne Menschen. Beim genauen Hinsehen erkannte ich dann auch, dass die Schönen sich von den Nichtsoschönen nicht nur durch die Extravaganz oder Coolness ihrer Outfits unterschieden, sondern auch ihre Badges hatten eine andere Farbe - das mussten wohl Influencer sein! Und davon gab es viele! Gut fürs Auge, dachte ich, und hörte mir erst einmal die ersten Vorträge an. 

 

Thorsten Mühl von Disney erzählte recht offen über die Influencer Strategien des Konzerns und wie dort Erfolg gemessen wird, nämlich über die Ayzenberg-Formel:

 

Ob das so reicht, dass diese "Formel" für alle Kanäle gilt und egal für welche Kampagnenziele eingesetzt wird, finde ich gelinde gesagt bedenklich, aber dazu vielleicht mal in einem anderen Artikel, Vor allem: Wer definiert denn den "Wert" von Kommentaren oder Likes - gibt es dann da tatsächlich ne Liste? Anyway. Was meine Aufmerksamkeit erregte war, dass auch Disney eine eigens kuratierte Influencer-Community, die "disney friends" aufbauen wird. Da scheint sich ja doch ein Trend bei den Bigspendern abzuzeichnen, dass sie das Thema "Influencer" in die eigene Hand nehmen und da auch behalten wollen. Das könnte für einige "klassische" Influencer-Agenturen bald zum Existenz-Thema werden. 

 

Dann war bald auch mal Kaffee-Pause und im direkt anschließenden Saal kam die Werbe-Elite und die Influencer-Boheme dann zum Americano und Bio-Zischer zusammen. Hier hatte ich interessante und lustige Gespräche mit den Leuten von Buzzbird, Reachhero, HitchOn, dokyo, KNSK und bestimmt noch mehr. Wen ich hier ni ht genannt habe, möge mir verzeihen, ich war dann doch noch ziemlich verkatert von meiner Berlinernachtausritt mit alten Freunden. Ich fürchte, der ein oder andere hatte auch deswegen einen ungewöhnlich hohen Gesprächsabstand zu mir, da meine Fahne vermutlich massiv war. Der Abend war einfach herrlich. Berlin, dafür liebe ich dich. Bars und Kneipen könnt ihr einfach besser, als wir Hamburger. 

 

Was fand ich noch gut? Hängengeblieben sind auch ein paar Insights von Frauke Klos, der Influencer-Expertin der Drogerie-Kette dm. Glow, Bilou, Blogger Boxen sind ja nun schon "Klassiker" und Bestcases vieler Präsentationen, was ich aber wirklich bemerkenswert fand, war die Zahl, die sie in den Raum warf, dass innerhalb von 48 Stunden über 180.000 Bloggerboxen verkauft waren. Da sag noch mal einer, dass die richtigen Influencer nicht verkaufen. Überhaupt macht dm viel Pionierarbeit und richtig, wie ich finde. Nun kommen sie mit einer neuen eigenen Beautymarke auf den Markt: "L.O.V." und setzen auch hier auf bekannte Gesichter, Online-Aktivierung (Live-Event auf facebook) aber auf eine breitere ältere Zielgruppe. Ich bin sehr gespannt, wie sich der Mix aus Verkaufsshow, Sitcom, DIY Content bei der "alten" facebook Zielgruppe macht und ob die auch auf "Einkaufen" klicken. Storytelling, eigenes Format und Interaktion - geiler Mix: 

Ja...und dann bin ich auch schon früher abgehauen, muss ich gestehen. Die letzten Vorträge hatten mich dann nicht mehr so richtig gecatcht oder kam dann doch der Kater durch. Ich weiß nicht mehr. Der Ablauf war eh hemmungslos vergeigt und gegen 16 Uhr war schon eine Verspätung von gut 80 Minuten drin. Ich wollte zur Bahn. 

 

Was ich noch gesehen habe: Zu viele Videos von Burkhard Leimbrock von twitch (aber auch ein paar geile inspirierende Cases), sehr schöne Bilder vom Robert Jahns, für mich nicht so interessante Influencer Relations Modelle, Laufverrückte Ehepaare bei Asics und noch paar Sachen.

 

Ich komme 2018 wieder. Dann wünsche ich mir mehr gute Cases, mehr Trends und weniger schöne Leute ausgetauscht durch mehr Markenentscheider. Aber das schreibt sich so leicht. Danke liebe #inreach17 Veranstalter, ich hatte einen guten Tag!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Archiv
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© IDEEalisten UG, Hamburg 2017   > IMPRESSUM<

  • White LinkedIn Icon
  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White Instagram Icon

IDEEale Inspiration: